CBF 1000-2000 cyclefreeze

Weil effizientes Portionieren vom perfekten Temperieren abhängt.

Speed.
Power.
Fascination.

Vorteile

  • Ideale Oberflächentemperierung und dadurch höchste Qualität, Ausbeute und Haltbarkeit
  • Energieeffizientes Kompressorsystem
  • Personalfreies frosten möglich
  • Platzsparend, extrem kompakte Bauweise

Funktionsweise

  • Der Temperierschockfroster CBF sorgt für genaue Oberflächenfrostung von Fleischstücken innerhalb von ca. 6-20 Min, abhängig von der Größe und der Eingangstemperautr der Fleischstücke.
  • Der CBF ist ein im Kreislauf funktionierender Schockfroster.
  • Über einen Klappenmechanismus schiebt der Bediener Fleischstücke in einen der Frosterkörbe. Die Trans portkette bewegt sich dann um einen Takt zum nächsten Korb.
  • Der Bediener wiederholt den Prozess immer wieder. Die Steuerung taktet die Körbe so, dass nach der eingestellten Zeit (z.B. 8 min) die temperierten Produkte ausgeworfen werden.
  • Die Fleischstücke werden nebeneinander in Transportkörbe gelegt (max. Beladebreite 1400 mm) und durchwandern den Temperierschrank in etwa 6 bis 20 Minuten, je nach Einstellung.
  • Dann werden sie kurz vor dem Portionieren entnommen. Dadurch ist nur eine ganz dünne Kruste von 2 bis 3 mm (5 - 10 %) anstatt 5 bis 10 mm notwendig. Dies erhöht die Produktqualität deutlich.
  • Ein Bediener kann den Froster Beladen und gleichzeitig die Portioniermaschine befüllen.

Höhere Fleischqualität

  • Optimale Verarbeitungsschritte
  • hervorragende Portionierqualität durch dünnen Frostrand
  • hohe Fleischqualität durch dünne Temperierkruste
  • minimale Krustendicke möglich, da das Fleisch unmittelbar nach dem Temperieren portioniert wird
  • optimales Schnittbild und Verpressbarkeit
  • geringste Aussaftung
  • Pausensteuerung mit Temperaturhaltung bei Linienstillstand (Folienwechsel, Etikettenwechsel, usw.)
  • trotz längerer Verweildauer gleichbleibende Temperierung • kein Leerfahren und Auffüllen

Vorteile & Einsparungen

  • geringe Kälteenergiekosten
  • personalsparend
  • Steigerung der Fleischqualität
  • optimales Schnittbild
  • ideale Verpressbarkeit
  • minimaler Platzbedarf
  • Durchdacht, effizient und kompakt
  • personalsparend – gleichzeitige Bedienung des Frosters und der Portioniermaschine durch einen Mitarbeiter möglich
  • geringer Energieverbrauch, kostengünstige Temperierung
  • geringer Platzbedarf durch Paternoster-Transportsystem (6 - 10 m Baulänge bei vergleichbaren Tunnelfrostern)
  • sehr gute Isolierung
  • energiesparend; Befüll- und Entnahmeklappe sind die meiste Zeit geschlossen
  • dünne Temperierkruste spart viel Energie
  • Produktionskosten dank konventioneller Kältetechnik pro kg Fleisch nur ca. 0,4 Cent (anstatt mit CO2 oder N2 ca. 5 bis 10 Cent pro kg Fleisch)

Mehr Informationen